Dezember – Wiedergeburt des Lichts

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es ist endgültig Winter geworden. Die Tage sind kurz, die Nächte lang, die Erde gefroren. Mit ein bisschen Glück zaubern erste Schneeflocken etwas Licht und Schönheit in die karge Landschaft oder es erblühen Eisblumen am Fenster. Doch das Leben hat sich still an den tiefsten dunkelsten Ort im Bauch der Erde zurück gezogen und ruht. Der Höhepunkt der Dunkelheit zur Wintersonnenwende ist zugleich der Wendepunkt. Denn in dieser längsten Nacht des Jahres wird das Licht wiedergeboren und gewinnt Tag für Tag an Kraft. Wieder einmal schließt sich der ewige Kreis von Entstehen und Vergehen, Geburt und Tod, …
Auch uns Menschen lädt der Dezember zum Rückzug ein, zum Stillwerden und zur Ruhe kommen, zum bewussten Eintauchen in Finsternis und Tiefe. Obwohl Dunkelheit und Stille für unsere Körper und Seelen genauso wichtig sind, wie das Licht, fürchten wir uns oft vor ihnen. Dank des elektrischen Lichts erleben wir wirklich tiefe Dunkelheit nur noch selten. Die Furcht vor ihr ist dadurch kontrollierbar geworden. Doch auch wir Menschen können nur wahrhaft erblühen, wenn wir uns mutig und ehrlich mit unseren eigenen dunklen Seiten, unseren Abgründen und unangenehmen Gefühlen auseinandersetzen. Diese Dämonen, die in Dunkelheit und Stille, wenn es keine Ablenkung im Aussen mehr gibt, lebendig und spürbar werden, erinnern uns an ungeheilte Wunden, nicht gestillte Bedürfnisse, Urängste und unterdrückte Emotionen. Wenn wir sie aussperren, werden sie immer und immer wieder anklopfen, an unserer Tür rütteln und immer lauter werden. Doch wenn wir unsere Seelen für sie öffnen, sie hereinbitten und ihnen zurufen: Kommt, lasst mich Euch fühlen, hören und sehen, tobt und wütet, lasst die Tränen der Trauer fließen, zittert vor Furcht und Entsetzen! …. dann werden sie uns zu weisen Lehrern und wohltuenden Heilern, dann lassen sie in uns einen weiten Raum zurück, der voller Wunder und Möglichkeiten ist. Dann können auch wir mit dem wiederkehrenden Licht neu erstrahlen und erblühen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s