Februar – Reinigung

Mit dem Februar beginnt die Zeit des Übergangs vom Winter in den Frühling. Obwohl die Nächte noch kalt und frostig sind, kann man überall schon kleine Frühlingsboten entdecken. Schneeglöckchen und  Winterlinge malen kleine Farbtupfer in die Landschaft, die Knospen der Bäume schwellen, Weidenkätzchen locken schlaftrunkene Insekten an und die ersten Vögel kehren aus dem Süden zurück. 

Die Sonne hat schon deutlich mehr Kraft, als zu Beginn des Jahres, und ihre wärmenden Strahlen kitzeln die Lebensgeister aller Wesen wach.

Langsam wenden Pflanzen und Tiere sich dem wiederkehrenden Licht zu und verlassen vorsichtig die stille Geborgenheit der Erde. 

Auch in uns Menschen macht sich die Sehnsucht nach dem Frühling bemerkbar. Die inneren Bilder, die in der Dunkelheit der Winterruhe erträumt wurden, drängen ans Licht.

Doch bevor sie sich manifestieren können, bevor das Neue, Frische gelebt werden kann, muss Platz dafür geschaffen werden. 

Der Name Februar geht auf den lateinischen Wortstamm „februare“ zurück und bedeutet „reinigen“. 

Das Thema des Februars ist die Reinigung von allem, was überflüssig geworden, oder nicht mehr stimmig ist. Es ist Zeit, sich von Unnötigem zu verabschieden und sich auf das Wesentliche zu besinnen. So kann Raum entstehen für Neues. 

Diese Qualität zeigt sich auch in alten Traditionen. Mit der Fastnacht wird der Winter ausgetrieben, damit der Frühling einziehen kann und in der anschliessenden Fastenzeit wird der Körper von altem Ballast gereinigt, um mit frischer Energie und Leichtigkeit in die aktive, helle Jahreszeit zu starten. 

Inspiration:

Nutze den Februar, um auszumisten. In allen Bereichen deines Lebens. 

Und wenn Du magst, komm in meine Yogastunden, um reinigende Asanas und Pranayamas zu üben und dich mit deinen Träumen zu verbinden, damit sie im Frühling erblühen können. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s